Chor der Landesregierung
Düsseldorf e. V.

Schirmherrin: Regierungspräsidentin Birgitta Radermacher

Konzertreise 2014 nach Transsilvanien (Rumänien)

Während unseres Aufenthaltes in Satu Mare besuchten wir auch das ca. 35 km entfernte Carei. Dort haben wir 2001 in der Kath. Kirche St. Josef Calasanctius „Die Schöpfung“ von Haydn aufgeführt. Dieses Mal besichtigten wir Schloss Carei und freuten uns über das Kammerkonzert im Konzertsaal des Schlosses, zu dem wir von der Philharmonie eingeladen waren.

Die Burg, mit deren Bau um 1482 begonnen wurde, diente als Stammsitz der Grafen Károlyi, einer der ältesten und reichsten Aristokratenfamilien des damaligen Ungarns. Durch die neuen Befestigungen 1592 und 1661 spielte die Burg eine wichtige militärische Rolle im 17. Jahrhundert.
Das Schloss bekam seine gegenwärtige Form unter István Károlyi zwischen 1894-1896 durch den Architekten Artur Meinig. Es wurde zu einer neugotischen Ritterburg umgebaut, die sieben Türme hat und durch einen Graben umschlossen ist. Durch die Bedeckung des viereckigen Innenhofes kam das heutige Atrium zustande, das als Eigenartigkeit des Historismus als eine zweistöckige zentrale Halle erscheint.

Vor kurzem aufwändig restauriert präsentiert sich das Schloss jetzt in all seiner Schönheit. Sehenswert ist auch der 10,3 Hektar großen Park mit seinem Arboretum.

Eindrücke vom Schloss zeigt dieser kleine Film bei Youtube: http://www.youtube.com/watch?v=NET_PTLeE48

Schloss Carei in der Umgebung von Satu Mare
Foto: Schloss Carei
Schloss Carei
Schloss Carei (Innenansicht)

 

Unsere nächste Station war Cluj-Napoca (Klausenburg).

Cluj (Klausenburg), St. Michaelskirche
Cluj (Klausenburg), Rumänische Staatsoper
Cluj (Klausenburg), Orthodoxe Kathedrale

Außerdem besichtigten wir das sehenswerte Sibiu (Hermannstadt).

Der Kulturpalast in Tirgu Mures ist ein wahres Juwel des Jugendstils. Es ist immer eine besondere Freude für den Chor, hier aufzutreten.

Kulturpalast Tirgu Mures (rechts)
Bild: Kulturpalast Tirgu Mures
Detail außen
Detail innen

Die Musik aus diesem kleinen Film aus Tirgu Mures >>> hier stammt zwar nicht aus unserem Programm, beschreibt jedoch unseren dortigen Gemütszustand, zeigt das junge Rumänien und die Sehenswürdigkeiten der Stadt.