Chor der Landesregierung
Düsseldorf e. V.

Schirmherrin: Regierungspräsidentin Birgitta Radermacher

Konzertreise 2014 nach Transsilvanien (Rumänien)

Unsere letzte Auslandstournee führte uns vom 03. bis 10. Okt. 2014 nach Transsilvanien (Rumänien).
Es war nach 1998, 2001, 2004 und 2008 unsere fünfte Reise nach Rumänien.

Unsere Konzerte fanden am 04.10.2014 in Satu Mare (Griechisch-katholische Kirche) und am 09.10.2014 in Tirgu Mures (Kulturpalast) statt.

Unser Programm:

Bijuterii muzicale / Musikalische Kostbarkeiten
Smetana      
Chor der Landleute (Die verkaufte Braut)
Lehár Die ganze Welt dreht sich um Liebe
Anderson
Fiddle-Faddle
Lehár
Ballsirenen-Walzer (Die lustige Witwe)
Strauß
Zigeunerchor (Der Zigeunerbaron)
Dostal Spiel mir das Lied von Glück und Treu (Die ungarische Hochzeit)
Anderson The Syncopated Clock
RossiniLa Danza
AndersonBlue Tango
Strauß Einzugsmarsch (Der Zigeunerbaron)
Dostal Fliegermarsch (Der fliegende Rittmeister)
StraußSpiel ich die Unschuld vom Lande (Die Fledermaus)
Delibes Csárdás (Coppélia)
StraußSchwipslied (Annen-Polka op. 117)
IvanoviciDonauwellen
Zeller Großes Potpourri aus "Der Vogelhändler"
Désirée Brodka, Sopran
Chor der Landesregierung Düsseldorf
Oratorien-Chor Hilden
Symphonischer Chor Wuppertal
Kammerchor Düsseldorf-Urdenbach

Rumänische Staatsphilharmonie "Dinu Lipatti" Satu Mare
Philharmonisches Orchester Tirgu Mures / Siebenbürgen

Leitung:  Franz Lamprecht

Wenn Sie in ein Bild klicken, erhalten Sie eine vergrößerte Ansicht.

Bilder von unserem Konzert in der Griechisch-katholischen Kirche in Satu Mare:

Fotos: Unser Konzert in Satu Mare

Während unseres Aufenthaltes in Satu Mare besuchten wir auch das ca. 35 km entfernte Carei. Dort haben wir 2001 in der Kath. Kirche St. Josef Calasanctius „Die Schöpfung“ von Haydn aufgeführt. Dieses Mal besichtigten wir Schloss Carei und freuten uns über das Kammerkonzert im Konzertsaal des Schlosses, zu dem wir von der Philharmonie eingeladen waren.

Die Burg, mit deren Bau um 1482 begonnen wurde, diente als Stammsitz der Grafen Károlyi, einer der ältesten und reichsten Aristokratenfamilien des damaligen Ungarns. Durch die neuen Befestigungen 1592 und 1661 spielte die Burg eine wichtige militärische Rolle im 17. Jahrhundert.
Das Schloss bekam seine gegenwärtige Form unter István Károlyi zwischen 1894-1896 durch den Architekten Artur Meinig. Es wurde zu einer neugotischen Ritterburg umgebaut, die sieben Türme hat und durch einen Graben umschlossen ist. Durch die Bedeckung des viereckigen Innenhofes kam das heutige Atrium zustande, das als Eigenartigkeit des Historismus als eine zweistöckige zentrale Halle erscheint.

Vor kurzem aufwändig restauriert präsentiert sich das Schloss jetzt in all seiner Schönheit. Sehenswert ist auch der 10,3 Hektar großen Park mit seinem Arboretum.

Eindrücke vom Schloss zeigt dieser kleine Film bei Youtube: http://www.youtube.com/watch?v=NET_PTLeE48

Schloss Carei in der Umgebung von Satu Mare
Foto: Schloss Carei
Schloss Carei
Schloss Carei (Innenansicht)

 

Unsere nächste Station war Cluj-Napoca (Klausenburg).

Cluj (Klausenburg), St. Michaelskirche
Cluj (Klausenburg), Rumänische Staatsoper
Cluj (Klausenburg), Orthodoxe Kathedrale
In Cluj überraschte uns der dortige Philharmonische Chor mit einem Extrakonzert.

Außerdem besichtigten wir das sehenswerte Sibiu (Hermannstadt).

Der Kulturpalast in Tirgu Mures ist ein wahres Juwel des Jugendstils. Es ist immer eine besondere Freude für den Chor, hier aufzutreten.

Kulturpalast Tirgu Mures (rechts)
Bild: Kulturpalast Tirgu Mures
Detail außen
Detail innen
Vor unserem Konzert im Kulturpalast
Im Kulturpalast
Stehende Ovationen nach unserem Konzert im Kulturpalast

Begleitet wurden wir vom Philharmonischen Orchester Tirgu Mures. Das Orchester ist >>>hier mit einem auch in der Tonhalle oft gespielten Stück mal ganz anders zu sehen.

Die Musik aus diesem kleinen Film aus Tirgu Mures >>> hier stammt zwar nicht aus unserem Programm, beschreibt jedoch unseren dortigen Gemütszustand, zeigt das junge Rumänien und die Sehenswürdigkeiten der Stadt.

Désirée Brodka, Sopran

Foto: Désirée Brodka, Sopran

studierte Gesang an der Robert Schumann Hochschule Düsseldorf bei Michaela Krämer und war außerdem Studentin in der Liedgesangs-Klasse von Matthias Görne.

[ mehr ... ]

Reiseprogramm

Fr., 03. Okt. 14
Transfer zum Flughafen Dortmund
Flug mit Wizzair nach Cluj-Napoca (Klausenburg) (www.wizzair.com)
14:10 Uhr ab Dortmund
17:20 Uhr an Cluj-Napoca (1 Std. Zeitunterschied!)
Transfer nach Satu Mare (ca. 3 Std.)
Abendessen und Übernachtung im Hotel Aurora (www.aurora-sm.ro)

Sa., 04. Okt. 14
10:00 Uhr Generalprobe in der Griechisch-katholischen Kirche St. Peter und Paul,
anschließend Mittagessen im Hotel Aurora
18:30 Uhr Konzert in der Griechisch-katholischen Kirche St. Peter und Paul Satu Mare „Bijuterii muzicale/Musikalische Kostbarkeiten“,
anschließend Abendessen und Übernachtung im Hotel Aurora

So., 05. Okt. 14
Besichtigung von Schloss Carei (Großkarol) mit Kammerkonzert im „Saal der Kavaliere“
Mittagessen im Hotel „Aurora“,
anschließend Transfer nach Klausenburg (ca. 3 Std.)
Abendessen und Übernachtung im „Grand Hotel Napoca“ (www.hotelnapoca.ro)

Mo., 06. Okt. 14
Ganztägige Möglichkeit zur Besichtigung von Klausenburg,
ggf. vormittags Stadtrundfahrt; ein gemeinsames Mittagessen wird aus diesem Grund nicht angeboten
Abendessen und Übernachtung im „Grand Hotel Napoca“

Di., 07. Okt. 14
Transfer nach Tirgu Mures (ca. 2½ Std.)
Einchecken und Mittagessen im „Grand Hotel“ Tirgu Mures (www.hotelgrand.ro)
Nachmittag zur freien Verfügung
Transfer und Abendessen im Weingut „Butoiul Sasului/Zum sächsischen Fass“ in Gâneşti unweit von Tirgu Mures (internationale und siebenbürgische Küche/Möglichkeit zur Teilnahme an einer Weinprobe) (www.butoiulsasului.ro)
Rückfahrt und Übernachtung im „Grand Hotel“ Tirgu Mures

Mi., 08. Okt. 14
Ganztägiger Ausflug nach Hermannstadt (Sibiu)
Mittagessen im Hotel Ramada im Zentrum von Hermannstadt (www.ramadasibiu.ro), anschließend Stadtführung
Rückfahrt, Abendessen und Übernachtung im „Grand Hotel“ Tirgu Mures

Do., 09. Okt. 14
10:00 Uhr Generalprobe Kulturpalast Tirgu Mures
Mittagessen im „Grand Hotel“
19:00 Uhr Konzert Kulturpalast Tirgu Mures
„Bijuterii muzicale/Musikalische Kostbarkeiten“
anschließend Büffet im Grand Hotel zusammen mit Chor und Orchester von Tirgu Mures

Fr., 10. Okt. 14
Transfer zum Flughafen von Klausenburg und Rückflug nach Dortmund
12:30 Uhr ab Cluj-Napoca
13:45 Uhr an Dortmund (1 Std. Zeitunterschied!)
Transfer vom Flughafen Dortmund nach Düsseldorf/Wuppertal/Hilden